Generalistische Pflegeausbildung – Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann

Aubildung zum 01.08.2021. Eine gerechte Bezahlung wartet auf dich.

https://www.hamburg.de/bgv/pressemeldungen/13559438/2020-02-03-bgv-pflegeausbildung/

Sprachniveau C2 und in Deutschland annerkannter mittlerer Schulabschluss, sowie Impfpass ist Grundvoraussetzung.

 Die Ausbildung dauert regulär drei Jahre. Sie gliedert sich in theoretische und praktische Phasen. Deine Hauptzeit verbringst du in deiner Altenpflegeeinrichtung der AAK und wirst im meist mehrwöchigen Blockunterricht die Theorie lernen. Dazu kommen Außeneinsätze in Einrichtungen der Kinder- und Krankenpflege, der stationären Langzeitpflege und in der Akutpflege(Krankenhaus). Nach drei Jahren hast du eine staatliche Abschlussprüfung und bist Pflegefachfrau / Pflegefachmann.

Das bringst Du mit:

  • Interesse an Pflege, Medizin, Recht und Verwaltung
  • Spaß am Kontakt und Umgang mit älteren, pflegebedürftigen Menschen
  • Abitur oder Realschulabschluss bzw. eine andere zehnjährige Schulbildung oder Hauptschulabschluss mit zweijähriger Berufsausbildung
  • Deutsche Sprachkenntnisse auf Niveau C2

Das sind deine Perspektiven:

  • Dein Abschluss ist EU-weit anerkannt. Das heißt, du kannst in vielen verschiedenen Ländern Europas als Pflegefachmann / Pflegefachfrau arbeiten.
  • In der Pflege hat man schnelle Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Praxisanleiterin / zum Praxisanleiter, zur Wohn-, Pflegedienst- sowie Einrichtungsleitung.
  • Mit deiner Ausbildung kannst du anschließend auch ein Pflegestudium an einer Universität machen.

Vergütung:

Die Ausbildungsvergütung in der Pflege ist höher als in den meisten anderen Ausbildungsberufen. Die Vergütung wird jährlich angepasst.

1. Ausbildungsjahr: 1.160,00 €
2. Ausbildungsjahr: 1.230,00 €
3. Ausbildungsjahr: 1.350,00 €

 

Gesundheits- und Pflegeassistenz (GPA)

https://www.hamburg.de/gesundheits-und-pflegeassistenz/

Du möchtest helfen, das Leben von kranken und pflegebedürftigen Menschen zu verbessern? Dann ist die Ausbildung zur Gesundheits- und Pflegeassistenz – kurz GPA – das Richtige für dich. In Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern und Tagespflege-Einrichtungen, Wohngemeinschaften oder bei ambulanten Pflegediensten unterstützt du Pflegefachkräfte in der Betreuung, Versorgung und Pflege von Menschen, die in ihrem Alltag eingeschränkt sind und ihn nicht mehr selbständig meistern können.

Was muss ich persönlich mitbringen:

Um eine GPA-Ausbildung machen zu können, brauchst du einen ersten Schulabschluss/ESA (Hauptschulabschluss). Ob eine Ausbildung auch ohne Schulabschluss möglich ist, prüfen die Berufsschulen im Einzelfall. Du solltest auf jeden Fall gute Deutschkenntnisse (mindestens auf B2-Niveau) in Wort und Schrift vorweisen können. Eine weitere Voraussetzung ist der Nachweis deiner gesundheitlichen Eignung. Hierfür kannst du dir von deinem Hausarzt ein Attest ausstellen lassen. Für die Zulassung zur Abschlussprüfung musst du außerdem ein Führungszeugnis vorlegen.

Bist du gern im direkten Kontakt mit Menschen und hast Freude am Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, dann ist dieser Beruf etwas für dich. Als GPA solltest du zudem Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein mitbringen, teamfähig sein und keine Berührungsängste haben. Wichtig sind darüber hinaus körperliche und psychische Belastbarkeit sowie Offenheit und Lust, immer wieder etwas Neues zu lernen.

Gehalt

Ab dem 1. Januar 2020 verdienst du im ersten Ausbildungsjahr monatlich 1.160,00 € und im 2. Ausbildungsjahr 1.226,00 €. Es erfolgt eine jährliche Anpassung.

Mit einem erfolgreichen Abschluss als GPA bist du bereits gut aufgestellt für einen gelungenen Karrierestart in der Pflege. Mit diesem Abschluss erfüllst du z. B. die Zulassungskriterien für die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann (Arbeitsfeld Altenpflege und Krankenpflege) – und du hast die Möglichkeit, deine Ausbildungszeit in diesen Berufen von drei auf zwei Jahre zu verkürzen. Dadurch ergeben sich zahlreiche weitere berufliche Entwicklungsmöglichkeiten für dich.

Karrieremöglichkeiten:

Wie bereits oben erwähnt, kannst du unter bestimmten Voraussetzungen den mittleren Schulabschluss/MSA (Realschulabschluss) während deiner Ausbildung erlangen. Dadurch eröffnen sich weitere Karriereoptionen für dich.